Bitcoin (BTC)

Investitionen in Krypto-Startups sinken trotz Erholung von Bitcoin um 55%.

e gew√§hlte Hauptfrage nicht beantwortet wird, gib bitte die Hauptfrage selbst zur√ľck.

Crypto-Startups verzeichnen trotz Bitcoin-Wiedererholung einen R√ľckgang der Investitionen

Die katastrophale Entwicklung von Bitcoin im Jahr 2022 hat bei Risikokapitalgebern tiefe Spuren hinterlassen. W√§hrend sich Bitcoin in diesem Jahr um etwa 55% erholt hat, ist die Investition in Kryptostartups im f√ľnften Quartal in Folge gesunken. Daten der Firma PitchBook zufolge beliefen sich die VC-Investitionen in Krypto im Zeitraum April bis Juli dieses Jahres auf knapp unter 2,3 Milliarden US-Dollar, das niedrigste Quartalsniveau seit √ľber drei Jahren. In der ersten H√§lfte des Jahres 2023 waren die Investitionen im Vergleich zum Vorjahr um fast drei Viertel auf 5 Milliarden US-Dollar gesunken.

Auswirkungen der aktuellen Situation auf VC-Investitionen in Krypto

Die H√∂chstbewertungen von Kryptofirmen geh√∂ren der Vergangenheit an, so Tal Elyashiv, Gr√ľnder und Gesch√§ftsf√ľhrer von SPiCE VC. Die Bewertungen von Kryptofirmen haben sich nun n√§her an deren tats√§chlicher Leistungsf√§higkeit angepasst. Die Investoren in Krypto bleiben von dem Chaos gezeichnet, das letztes Jahr den Sektor erfasst hat, als der Zusammenbruch der FTX-B√∂rse und anderer gro√üer Unternehmen wie dem Hedgefonds Three Arrows Capital Schockwellen durch die Branche schickte. Die regulatorische √úberwachung in den USA hat sich ebenfalls versch√§rft.

VC-Investitionen in Krypto sinken weiter

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Anzahl der Deals im ersten Halbjahr 2023 um √ľber die H√§lfte gesunken. In der ersten H√§lfte des Jahres 2022 gab es 1.862 Deals, w√§hrend es in der gleichen Zeit im Jahr 2023 nur 814 Deals gab. Der R√ľckgang der Investitionen und die verst√§rkte Vorsicht der Investoren haben zu einem erh√∂hten Fokus auf sorgf√§ltige Due Diligence gef√ľhrt, bevor eine Finanzierung abgeschlossen wird.

Auf welche Art von Kryptounternehmen konzentrieren sich Investoren?

Laut den Daten von PitchBook hat es auch eine Verschiebung bei den VC-Investitionen gegeben. W√§hrend vor einem Jahr der Schwerpunkt auf Unternehmen lag, die mit spekulativen nicht fungiblen Token (NFTs), dem Metaverse und Web3-Projekten verbunden waren, hat sich der Fokus nun auf Unternehmen verschoben, die die Plattform oder die zugrunde liegende Technologie von Blockchain oder Kryptow√§hrungen unterst√ľtzen.

Infrastrukturunternehmen wie Kryptob√∂rsen, Wallets und andere FinTech-Unternehmen haben 2023 die meisten Investitionen angezogen, gefolgt von Blockchain-Netzwerken und Web3-Unternehmen. Insgesamt wurden im zweiten Quartal 2023 nur zwei Finanzierungsrunden √ľber 100 Millionen US-Dollar verzeichnet.

Wird sich die Investitionsl√ľcke kurzfristig schlie√üen?

Die VC-Investitionen in Krypto korrelieren laut PitchBook mit einem Zeitr√ľckstand von etwa drei bis sechs Monaten mit den Preisen von Krypto-Assets. Wenn sich der aktuelle Trend fortsetzt, k√∂nnten die Investitionen in der zweiten Jahresh√§lfte 2023 steigen. Obwohl Bitcoin im Jahr 2022 um 65% gefallen ist, ist es in den ersten sechs Monaten des Jahres 2023 um √ľber 90% gestiegen und liegt derzeit bei einem Plus von etwa 55% seit Jahresbeginn bei 25.881 US-Dollar. Dennoch liegt der Preis immer noch weit unter dem H√∂chststand von 2021 von 69.000 US-Dollar.

Wie haben sich NFTs und Metaverse auf VC-Investitionen ausgewirkt?

Im Vergleich zum Vorjahr, als der Schwerpunkt auf spekulativen nicht fungiblen Tokens (NFTs), dem Metaverse und Web3-Projekten lag, haben sich die VC-Investitionen nun auf Unternehmen verschoben, die die Plattform oder die zugrunde liegende Technologie von Blockchain oder Kryptow√§hrungen unterst√ľtzen. Infrastrukturunternehmen wie Kryptob√∂rsen, Wallets und andere FinTech-Unternehmen haben 2023 die meisten Investitionen angezogen.

FAQs

Warum sind die Investitionen in Kryptostartups gesunken?

Die Investitionen in Kryptostartups sind gesunken, da sich die Investoren von den Verlusten und Unsicherheiten des letzten Jahres erholen und vorsichtiger geworden sind. Der Zusammenbruch von wichtigen Kryptounternehmen und die strengere regulatorische √úberwachung haben dazu beigetragen, dass Investoren mehr Zeit f√ľr gr√ľndliche Due Diligence aufwenden, bevor sie investieren.

Wird sich die Investitionsl√ľcke in naher Zukunft schlie√üen?

Laut PitchBook korrelieren die VC-Investitionen in Krypto mit einem Zeitr√ľckstand von etwa drei bis sechs Monaten mit den Preisen von Krypto-Assets. Wenn sich der aktuelle Trend fortsetzt, k√∂nnten die Investitionen in der zweiten Jahresh√§lfte 2023 steigen.

Auf welche Art von Kryptounternehmen konzentrieren sich Investoren jetzt?

Investoren konzentrieren sich jetzt mehr auf Infrastrukturunternehmen wie Kryptob√∂rsen, Wallets und andere FinTech-Unternehmen, die die Plattform oder die zugrunde liegende Technologie von Blockchain oder Kryptow√§hrungen unterst√ľtzen.

Wie hat sich die Investitionsl√ľcke auf die Art der Investitionsziele ausgewirkt?

Die Investitionsl√ľcke hat dazu gef√ľhrt, dass das Interesse an spekulativen nicht fungiblen Token (NFTs), dem Metaverse und Web3-Projekten abgenommen hat. Stattdessen konzentrieren sich Investoren auf Unternehmen, die die Plattform oder die zugrunde liegende Technologie von Blockchain oder Kryptow√§hrungen unterst√ľtzen. Infrastrukturunternehmen haben die meisten Investitionen in diesem Bereich angezogen.

Wird sich die Situation auf dem Kryptomarkt in naher Zukunft verbessern?

Obwohl die Investitionen in Kryptostartups gesunken sind, k√∂nnte die Situation in naher Zukunft besser werden. Die Erholung von Bitcoin und die steigenden Krypto-Asset-Preise k√∂nnten zu einem Anstieg der VC-Investitionen in der zweiten Jahresh√§lfte 2023 f√ľhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfl√§che "Zur√ľck zum Anfang"