Bitcoin (BTC)Ethereum (ETH)

Gericht erlaubt Verkauf von Krypto-Vermögen im Wert von 3,4 Milliarden Dollar bei FTX inmitten von Insolvenzverfahren

Court erteilt Genehmigung zum Verkauf von Krypto-Vermögenswerten in Höhe von 3,4 Milliarden US-Dollar während Unternehmensinsolvenzverfahren

Das Insolvenzgericht der Vereinigten Staaten f√ľr den Distrikt Delaware hat die Genehmigung zum Verkauf von Krypto-Verm√∂genswerten im Wert von 3,4 Milliarden US-Dollar an die insolvente digitale Handelsplattform FTX erteilt. Der Verkauf wird von der Investmentfirma Galaxy Digital, unter der Leitung von Mike Novogratz, abgewickelt, wie in dem im August ver√∂ffentlichten Plan detailliert festgelegt wurde. Die maximale Verkaufsgrenze betr√§gt 100 Millionen US-Dollar pro Woche f√ľr einzelne Token und kann bei ausdr√ľcklicher gerichtlicher Genehmigung auf bis zu 200 Millionen US-Dollar erh√∂ht werden.

FTX besitzt derzeit Kryptow√§hrungen im Wert von 1,16 Milliarden US-Dollar in Solana (SOL), 560 Millionen US-Dollar in Bitcoin (BTC), 192 Millionen US-Dollar in Ethereum (ETH) und 137 Millionen US-Dollar in Aptos (APT), wie k√ľrzlich in einem Gerichtsantrag angegeben wurde. Bisher wurden etwa 800 Millionen US-Dollar in bar und √∂ffentlichen Beteiligungen zur√ľckgewonnen.

Es wurde jedoch klargestellt, dass die w√∂chentliche Verkaufsgrenze nicht f√ľr den Verkauf von Bitcoin, Ethereum, Stablecoins und die Einl√∂sung von Stablecoins gilt. Au√üerdem werden Transaktionen mit Br√ľckentoken von nicht-einheimischen Blockchains zu ihren jeweiligen Netzwerken nicht in die Berechnung der Obergrenze einbezogen.

FTX meldete im November des letzten Jahres Insolvenz aufgrund von Vorw√ľrfen des kriminellen Missmanagements an. Die neue Gesch√§ftsleitung der B√∂rse bem√ľht sich derzeit um die Begleichung der Gl√§ubigerforderungen und plant den Verkauf dieser Verm√∂genswerte, um das anf√§ngliche Defizit von 7 Milliarden US-Dollar zu verringern.

Der ehemalige CEO und Mitbegr√ľnder von FTX, Sam Bankman-Fried, erwartet derzeit einen gro√üen Strafprozess im Oktober, w√§hrend er sich in Haft befindet.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was wurde vom Insolvenzgericht genehmigt?

Das Insolvenzgericht der Vereinigten Staaten f√ľr den Distrikt Delaware hat die Genehmigung zum Verkauf von Krypto-Verm√∂genswerten im Wert von 3,4 Milliarden US-Dollar an FTX erteilt, eine insolvente digitale Handelsplattform.

Wer wird den Verkauf der Krypto-Assets abwickeln?

Der Verkauf der Krypto-Assets wird von der Investmentfirma Galaxy Digital unter der Leitung von Mike Novogratz abgewickelt.

Was sind die aktuellen Vermögenswerte von FTX?

FTX besitzt derzeit Kryptowährungen im Wert von 1,16 Milliarden US-Dollar in Solana (SOL), 560 Millionen US-Dollar in Bitcoin (BTC), 192 Millionen US-Dollar in Ethereum (ETH) und 137 Millionen US-Dollar in Aptos (APT).

Gibt es eine Verkaufsgrenze f√ľr die Krypto-Assets?

Ja, die Verkaufsgrenze betr√§gt 100 Millionen US-Dollar pro Woche f√ľr einzelne Token und kann bei ausdr√ľcklicher gerichtlicher Genehmigung auf bis zu 200 Millionen US-Dollar erh√∂ht werden. Die Grenze gilt jedoch nicht f√ľr Bitcoin, Ethereum, Stablecoins und die Einl√∂sung von Stablecoins.

Warum hat FTX Insolvenz angemeldet?

FTX hat Insolvenz aufgrund von Vorw√ľrfen des kriminellen Missmanagements angemeldet. Die neue Gesch√§ftsleitung bem√ľht sich derzeit um die Begleichung der Gl√§ubigerforderungen und plant den Verkauf der Verm√∂genswerte, um das anf√§ngliche Defizit von 7 Milliarden US-Dollar zu verringern.

Was passiert mit Sam Bankman-Fried, dem ehemaligen CEO von FTX?

Sam Bankman-Fried, der ehemalige CEO von FTX, erwartet derzeit einen großen Strafprozess im Oktober und befindet sich in Haft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfl√§che "Zur√ľck zum Anfang"